Coupe Suisse: 6. Titel für Bruno Kamber (Olten)

 

Über diesen Link können Sie die Finalpartie nachspielen.

 

FM Bruno Kamber gewann zum sechsten Mal nach 2004, 2005, 2009, 2010 und 2012 die Coupe Suisse. Der 50-jährige Oltner bezwang im Rahmen der Nationalliga-A-Schlussrunde in Zürich in einem dramatischen Endspiel, das über 72 Züge führte und nahezu sechs Stunden dauerte, mit Schwarz den zwei Jahre jüngeren und 80 ELO-Punkte weniger aufweisenden Pascal Vianin (Jouxtens-Mézery). In einem komplexen, remisverdächtigen Endspiel spielte Kamber bei beidseitiger horrender Zeitnot seine grössere Routine aus.

Bleibt vorläufig Coupe-Suisse-Rekordsieger: der 50-jährige Oltner Bruno Kamber.

Foto: ma.

Bruno Kamber avancierte damit zum alleinigen Rekordsieger der Coupe Suisse, nachdem der FIDE-Meister bisher auf gleicher Höhe mit den fünffachen Siegern Hans Johner (1941/1943/1954/1955/1956) und Hansruedi Glauser (1963/1966/1969/1970/1971) gestanden hatte. Der Bundesmeister der Jahre 1998, 2001 und 2007 ist damit der vorläufig letzte Sieger dieses seit 1941 ausgetragenen K.o.-Wettbewerbs. Denn wegen des stetigen Teilnehmerrückgangs hat der Schweizerische Schachbund (SSB) vor kurzem beschlossen, die Coupe Suisse auf Eis zu legen.

 

MA

 

 

Schach. Coupe Suisse. Final (in Zürich): Pascal Vianin (Jouxtens-Mézery) - FM Bruno Kamber (Olten) 0:1.