Open in Zürich Wollishofen

Vier Spieler des SK Olten nahmen am Open in Zürich Wollishofen, dem 3. Junioren Qualifikationsturnier, teil. Wiederum wurde die Kategorie „Open“ parallel zum U16-Turnier geführt und für die Kategorien U14/U12/U10 ein separates Turnier durchgeführt.

Robin Angst kam in der Kategorie Open mit 3.5/5 als Startnummer 4 auf den 7. Schlussrang. Er verlor die Schlussrunde gegen den topgesetzten russischen IM und Turniersieger Roman Skomorokhin. Bruder Oliver Angst erreichte bei U16 wie schon in den ersten beiden Turnieren solide 3/5. Auch wenn er wiederum etwas unter Wert geschlagen wurde (Rang 15 als Startnummer 11), sollte er keine Probleme haben, sich am letzten Qualifikationsturnier in Payern für den Final zu qualifizieren.

Spektakulär begann das Turnier für den bei U14 spielenden Shiivesh Malli. In der ersten Runde bezwang er mit schwarz den als Nummer 5 gesetzten, 433 ELO-Punkte stärkeren Steve Papaux. Nach dem fulminanten Start musste er sich aber mit 2/5 begnügen und landete einen Rang vor seinem Startplatz.

Suvirr Malli erwischte in der Kategorie U10 einen guten Start und erkämpfte sich vor der Schlussrunde eine tolle Ausgangslage mit 5/6. Die Schlussrunde verlief für ihn aber dramatisch, denn in einer komplett gewonnen Stellung (Mehrfigur + 3 verbundene Freibauern mehr) verlor er die Geduld und musste sich gar noch geschlagen geben. Eine sehr bittere Pille, denn er wäre dringend auf Qualifikationspunkte angewiesen. 5/7 und der 10. Schlussrang als Startnummer 17 ist aber dennoch eine solide Leistung. Mit einem guten Resultat in Payern hat er immer noch Chancen sich für den Final zu qualifizieren. (AL)

 

Alle Resultate und Ranglisten sind hier zu finden: http://www.chess-results.com/tnr325103.aspx?lan=0

 

Bild: Der 8-jährige Suvirr Malli verpasste um Haaresbreite einen Spitzenplatz, liegt aber immer noch im Rennen um einen Finalplatz.