Auch in der 5. SMM-Runde gewinnen alle drei SKO-Teams – Olten I rückt in der 1. Liga auf Aufstiegsplatz vor – Olten III Gruppensieger in der 3. Liga

 

Wie schon in der 4. Runde feierte der Schachklub Olten auch im 5. Durchgang der Schweizerischen Mannschaftsmeisterschaft (SMM) drei Siege. In den 20 Partien gab es für die SKO-Spieler keine einzige Niederlage!

 

Das erste Team schlug in der 1. Liga Zürich III auch ohne FM Bruno Kamber gleich 7:1. Sechs der acht Partien gewannen die Oltner (Björn Holzhauer, IM Christophe Claverie, Robin Angst, Zeno Kupper, Roland Senn und Daniel Reist), während FM Peter Hohler und Captain Adrian Kamber remisierten. Da der bisherige Tabellenzweite Trubschachen II gegen St. Gallen II 2½:5½ verlor, rückten die Oltner neu auf Rang 2 vor. Der Gruppensieg dürfte mit 3 Zählern Rückstand auf das verlustpunktfreie Nimzowitsch Zürich allerdings nur noch schwer erreichbar sein.

 

Auch die sechs Spieler von Olten II blieben beim (allerdings etwas zu hoch ausgefallenen) 4½:1½-Sieg gegen das punktelose Schlusslicht Bümpliz in der 2. Liga ohne Niederlage. Jesse Angst (dessen Gegner ein Remis-Endspiel Turm gegen Springer aufgab), Stephan Büttiker und Ersatzmann Thomas Schmidt gewannen ihre Partien – David Monnerat, Adrian Lips und Stegmaier spielten unentschieden. Mit dem fünften Sieg in Serie verteidigte Olten II die Tabellenspitze, bekommt es in den beiden letzten Runden aber noch mit den zwei Verfolgern Spiez (1 Punkt Rückstand) und Kirchberg (3) zu tun.

 

Definitiv Sieger seiner 3.-Liga-Vierergruppe und damit mit Heimrecht im Aufstiegsspiel zur 2. Liga am 3. November ist hingegen Olten III. Beim 5½:½-Sieg gegen das letztplatzierte Birseck Basel III gab nur Markus Angst ein Remis ab, während Kevin Jaussi, Stefan Boog, Guido Born, Fritz Jäggi und Peter Schmid siegreich blieben. Stefan Boog gewann allerdings ebenso glückhaft wie kurios: Erst übersah sein Gegner einen einzügigen Damengewinn, dann in ausgeglichener Stellung auch noch ein einzügiges Matt. Eine bemerkenswerte Saisonbilanz weist Fritz Jäggi auf: vier Siege in vier Partien – sauber!

 

Fritz Jäggi (4 Punkte aus vier Partien) steht in der laufen den SMM als einziger SKO-Spieler mit einer 100-Prozent-Bilanz zu Buche.

 

Text und Foto:MA

 

Schach. Schweizerische Mannschaftsmeisterschaft. 5. Runde. 1. Liga: Zürich III - Olten 1:7 (Schönhof - Holzhauer 0:1, Haufler - Claverie 0:1, Jung - Hohler ½:½, Studer - R. Angst 0:1, Berset - Kupper 0:1, Trümpler - Senn 0:1, Züst - A. Kamber ½:½, Deveci - Reist 0:1). Luzern III - Nimzowitsch Zürich 2½:5½. St. Gallen II - Trubschachen II 5½:2½. Zug - Lenzburg 5:3.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Nimzowitsch 10 (26). 2. Olten 7 (24). 3. St. Gallen II 7 (21). 4. Trubschachen II 6 (20½). 5. Zürich III 4 (17½). 6. Zug 2 (19). 7. Luzern III 2 (16½). 8. Lenzburg 2 (15½).

 

2. Liga: Bümpliz - Olten II 1½:4½ (Esper - Monnerat ½:½, Schmid - J. Angst 0:1, Winkler - Lips ½:½, Hasler - Stegmaier ½:½, Bigovic - Büttiker 0:1, Flükiger - Schmidt 0:1). Spiez - Kirchberg 3½:2½. Brig - Zollikofen 3:3. Thun II - Bern II 1½:4½.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Olten II 10 (23). 2. Spiez 9 (18). 3. Kirchberg 7 (17½). 4. Bern II 5 (15½). 5. Zollikofen 4 (13). 6. Brig 3 (11½). 7. Thun II 2 (11). 8. Bümpliz 0 (9½).

 

3. Liga: Birseck III - Olten III ½:5½ (Fatzer - K. Jaussi 0:1, Radlingmayr - M. Angst ½:½, Eichenberger - Boog 0:1, Schneider - Born 0:1, Kaiser - Jäggi 0:1, Samayoa-Usher - Schmid 0:1). Oftringen - Basel II 4½:1½.

Rangliste nach 5 Runden: 1. Olten III 10 (20½/steht als Gruppensieger fest). 2. Oftringen 7 (20/für Aufstiegsspiel qualifiziert). 3. Basel II 2 (12½). 4. Birseck III 1 (7). – Kein Absteiger in dieser Vierer-Gruppe.