Team-Cup: Endstation Viertelfinal

 

Die Viertelfinals bedeuteten im diesjährigen Team-Cup Endstation für die dritte und noch letzte im Wettbewerb verbliebene SKO-Equipe. Olten I verlor gegen Martigny 1:3, womit die Walliser 24 Stunden nach ihrem 3½:2½-Erfolg in der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft (SGM) auch im K.o.-Wettbewerb siegreich blieben.

 

Die Oltner versuchten zwar einen taktischen Trick, indem sie dem starken FIDE-Meister Gérald Nüesch am ersten Brett nicht ihre nominelle Nummer 1, Björn Holzhauer, sondern Denis Dutoit entgegenstellten. Doch dies nützte nichts. Denis Dutoit verlor ebenso wie David Monnerat am zweiten Brett, womit Martigny bereits eine Runde weiter war. Für die Resultatkosmetik sorgten Björn Holzhauer und Captain Adrian Kamber mit zwei Unentschieden an den Brettern 3 und 4.

 

Resultate

 

Team-Cup. Viertelfinal: Olten I - Martigny 1:3 (Dutoit - Nüesch 0:1, Monnerat - Darbellay 0:1, Holzhauer - Perruchoud ½:½, A. Kamber - Moret ½:½).